Sozialfirma fiwo

Die Sozialfirma fiwo wurde 2005 in Bischofszell gegründet. Die Idee kam, als man hörte, dass in der Schweiz rund 700 Tonnen Schafwolle pro Jahr der Verbrennung zugeführt werden.


Begonnen wurde mit 3 Angestellten und ca. 10 Personen die als Programmteilnehmer arbeiteten. Programmteilnehmer in der fiwo sind Personen, welche ihren Lebensunterhalt mit der Unterstützung des Sozialamtes bestreiten müssen. Den Programmteilnehmern wird in der fiwo eine Tagesstruktur geboten sowie werden sie bei Bewerbungen unterstützt. Ziel ist es immer, so schnell wie möglich wieder den Schritt in den 1. Arbeitsmarkt zu schaffen.


In Bischofszell sammelte man im ersten Jahr (2005) rund 9 Tonnen Schafwolle. Ein Jahr später waren es bereits 170 Tonnen. Mittlerweile sammelt fiwo zwischen 250 und 300 Tonne Schweizer Schafwolle pro Jahr. Etwa 1/3 der Wolle wird von den Schafhaltern angeliefert, die restlichen 2/3 holt fiwo mit Fahrzeugen beim Schafhalter auf dem Hof ab.


Nach neun Jahren Wachstum - bereits 10 Angestellte und ca. 30 Programmteilnehmer - zog fiwo 2013 mit dem gesamten Betrieb nach Amriswil um. Hier fand man grössere Hallen vor und konnte so die Arbeitsabläufe optimieren.


fiwo ist in der Schweiz der grösste Schafwollverarbeiter sowie die einzige Firma, welche in der Schweiz formstabile Dämmplatten herstellen kann. Nebst Dämmstoffen werden auch Bettwaren, Filze, Vliese und Dünger hergestellt.


Als Sozialfirma sind die Kostenstrukturen bei fiwo höher wie bei einem normalen Unternehmen. Daher ist es einer Sozialfirma erlaubt, bis 50% des Finanzbedarfes aus Spendengeldern zu generieren. Es würde uns freuen, wenn auch Sie uns mit einem Beitrag unterstützen könnten. Der verein fiwo ist gelistet und somit sind Spenden steuerlich zu 100% abzugsberechtigt. Spenden dürfen gerne auf folgendes Konto einbezahlt werden: acrevis Bank AG, 9004 St. Gallen | IBAN CH17 0690 0054 9537 1000 4 | Zugunsten: fiwo, 8580 Amriswil. Bitte unter Bemerkung das Wort "Spende" notieren. Danke

Facts

Gründung
2005
Eigenständig seit 2007

Anzahl Festangestellte
10 Personen 
(davon 1 Lehrling |
Anlagenführer EFZ)

Anzahl Programmteilnehmer
ca. 30 Personen